Die Ironie ist uns bewusst, doch es ist klar erkennbar: Bei Bier wird Rebellion gegen den Mainstream immer mehr zum Mainstream! Denn: Craft Beer ist inzwischen in aller Munde. Mehr und mehr Menschen begeistern sich für handwerklich gebrautes Bier, der Weg in die Mitte der Gesellschaft ist geebnet. Wir fassen für Sie in wenigen Worten zusammen, was Craft Beer eigentlich ist und mit welchen populären Sorten Gastronomen unbedingt ihr Angebot bereichern sollten.

Was ist Craft Beer? Es ist vor allem das, was der Name verspricht: handwerklich gebrautes Bier. Damit grenzt es sich deutlich von industriell gefertigter Massenware ab, auch wenn es in Deutschland keine klare Regelung gibt, bis zu wie viel Hektoliter eine Brauerei produzieren darf, um noch als Craft Beer-Brauerei zu gelten. Craft Biere beschränken sich dabei nicht auf bestimmte Sorten – ein Pils kann ebenso gut ein Craft Beer sein wie ein New England IPA. Das Handwerk dahinter ist entscheidend.

Den Grundstein für gute Craft Biere legen der Mut und die Experimentierfreude der Brauer. Die Craft Beer-Bewegung erhebt sich gegen geschmacklichen Einheitsbrei und serviert einen ganz neuen – und im Supermarkt-Mainstream nicht zu findenden – Blumenstrauß an Aromen. Mit besten Aromahopfen und auf Hochwertigkeit bedachten Zutaten erschaffen sie ausgefallene Geschmacksrichtungen, die sowohl althergebrachter Brautradition als auch dem Anspruch an Innovation gerecht werden.

Die 7 beliebtesten Craft Beer-Sorten*

Hier stellen wir Ihnen kurz sieben beliebte Craft Beer-Sorten vor. In den Links zum Craft Beer Store finden Sie bereits einige köstliche Beispiele, die Sie unbedingt probieren sollten.

1. Ale

Ale ist der Oberbegriff für alle obergärig gebrauten Biere. Diese können in verschiedensten Farben und Geschmacksrichtungen auftreten; ein Porter ist beispielsweise ebenso ein Ale wie ein IPA. Alle untergärig gebrauten Biere hingegen bezeichnet man als Lager.

HIER finden Sie köstliche Ales!

2. Belgisches Bier

Aufgrund seiner reichen Biertradition gilt Belgien als das vielseitigste Bierland weltweit. 2016 wurde belgisches Bier von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Alle Biere Belgiens auf einen Nenner zu bringen, ist aufgrund der Vielfalt kaum möglich. Einige bekannte Bierstile sind Lambic, Gueuze, Witbier, Dubbel, Tripel und Quadrupel.

HIER finden Sie köstliches belgisches Bier!

3. IPA (India Pale Ale)

Das IPA ist eines der beliebtesten Craft Beer-Stile weltweit. Es ist stark hopfenbetont, verfügt über einen höheren Alkoholgehalt als Pale Ale und zeichnet sich durch eine deutliche Bitterkeit sowie Aromen heller Früchte aus.

HIER finden Sie köstliches IPA!

4. Lambic

Lambic ist nicht nur ein Bierstil, sondern auch eine geschützte Ursprungsbezeichnung, denn dieses spontanvergorene Bier darf nur in der Region um Brüssel gebraut werden. Das Bier zeichnet sich durch geringe Bitterkeit und einen hohen Säuregehalt aus.

HIER finden Sie köstliches Lambic!

5. Pale Ale

Beim Pale Ale handelt es sich ähnlich wie beim India Pale Ale um ein sehr hopfenbetontes Bier, jedoch wird weniger Hopfen verwendet als beim IPA, was sich in einer weniger ausgeprägten Bitterkeit niederschlägt. Das Verhältnis zwischen Hopfen und Malz beim Pale Ale ist sehr ausgeglichen.

HIER finden Sie köstliches Pale Ale!

6. Porter

In der Farbe tiefdunkel, im Geschmack malzig-süßlich mit Aromen von Karamell. Das Malz steht bei Porter-Bieren im Gegensatz zum Hopfen deutlich im Vordergrund, wodurch sich am Gaumen herrliche Röstnoten ergeben.

HIER finden Sie köstliches Porter!

7. Stout

Ähnlich wie beim Porter, das aus dem das Stout hervorging, liegt der aromatische Fokus klar auf dem Malz, Stout-Biere haben jedoch mit meist mehr als 7% vol. einen höheren Alkoholgehalt. Zudem bringen sie oft einen etwas volleren Körper mit als ihr großer Bruder.

HIER finden Sie köstliches Stout!

 

*Die Reihenfolge ist alphabetisch, nicht nach Beliebtheit angelegt.

Tipp für Gastronomen:

Craft Beer ist ein Trend, der bleibt. Denn gerade jüngere Generationen sind gelangweilt vom ewigen Pils und wünschen sich größeren Facettenreichtum im Geschmack, höhere Qualität und echtes Brauhandwerk. Dafür wird dann gerne auch ein bisschen mehr ausgegeben. Gerne beraten sie die Profis der Hamburg Beer Company, wie Sie Ihr Angebot um für Sie passende Craft Beer-Sorten erweitern können.